DER FILM

Osmar Osten liebt seine Freunde und studiert seine Feinde - nicht eines zu gewinnenden Krieges oder eines lieben Friedens willen, vielmehr um die allzu menschlichen Animositäten besser verstehen und aushalten zu können.

 

Der Film WARUM BIN ICH SO porträtiert einen der kollegialsten Zeitgenossen und Einzelgänger, unversöhnlich mit der Welt der sich auf dem Weg zur Perfektion in der Mediokrität einrichtet. Die Kameras schauen in die wunderlichen Kammern, auch wenn Fenster und Türen manchmal verschlossen bleiben.

 

Farbe bekennen,  bei Torte, Kaffee und Zigarre pausieren. Der Künstler Osmar Osten, der Suchtmensch, ein Sehnsuchtmensch.

Wie viele Farben birgt ein Himmelsgrau? Die Gemütszustände der Meere, die Launen der Schneemänner, die Sozialkompetenz der Fische oder die Intelligenz der Blumen.Osmar Osten bringt sie auf der Leinwand zur Sprache. Im nächsten Bild erzählt er eine Geschichte noch einmal ganz anders.

Er bringt die Dauer auf den Punkt und entzieht ihnen zugleich wieder den Grund, denn die Hatz nach der letzten gültigen Aussage ist eine vergebliche.

Auch das weiß er, der Flaneur.

(Film Veröffentlichung: Winter 2020)

EIN FILM ÜBER OSMAR OSTEN - WINTER 2020

                                                                                             RED TOWER FILMS

                                                                                             STRAßE DER NATIONEN 99

                                                                                             D-09113, CHEMNITZ

                                                                                             WWW.REDTOWER.DE

                                                                                             REDAKTION: FILMS@REDTOWER.DE